wohnhaus tannenweg, glinde bei hamburg

blick auf den eingang
blick auf den eingang

über die zentrale eingangshalle erschliesst sich einem das objekt auf eingängliche weise.

durchblicke und einblicke in die wohnbereiche und das dachgeschoss verleihen dem haus

einen sehr offenen und freundlichen charme. das haus lebt durch das spiel von hohen und

niedrigen räumen, sowie hellen und nicht so hellen zonen.

 

baujahr: 1997, nutzfläche: 175 qm, privater bauherr, eingeschossige bauweise

(vollunterkellert), massivbauweise (kalksandstein, hinterlüftete verblendfassade),

satteldach 45°, pfettendachkonstruktion, betondachsteine, kunststoffenster, integrierter

wintergarten bsh-konstruktion mit isolierverglasung. regenwassernutzungsanlage.

 

   der edelstahlschornstein im gelenk von verschieden hohen zonen
der edelstahlschornstein im gelenk von verschieden hohen zonen

wohnraum, essbereich und wintergarten (mit bezug zum garten) fliessen ineinander.

 

 

blick vom garten
blick vom garten
Finn Denker
Finn Denker

Projekte

empfehlen sie uns gern weiter.