Konzepthäuser

Vor 10 Jahren entwickelten wir unsere Typenhäuser jetzt stelle ich Ihnen unser neues Konzepthausprogramm vor.

 

Die Typenhäuser waren auf die Swatch Generation zugeschnitten; heute ist das Schlagwort eher "slow food" also Besinnlichkeit und eine vermehrte Individualität. Konzepthäuser stehen unter einem Konzept, wie der Name schon sagt. Dieses Konzept kann sein: schwarz, weiß; Einblick oder Ausblick; männlich, weiblich; auf jeden Fall ein Leitmotiv, an dem sich das Gebäude aufrichtet.

 

Eine Art Leitbild, ein Leitfaden, ein Profil. An diesen Leitbildern habe ich eine Serie von Häusern entwickelt,  die Titel haben; Häuser, wie ich sie schon immer einmal bauen wollte; Ein Haus aus Beton, ein Haus, wie ein Holzblock, ein Haus unter der Erde; ein Haus ganz aus Stahl.

 

Heute möchte ich Ihnen das Atriumhaus präsentieren. Ein Typ, der leider nicht mehr in Mode ist; bei zunehmender Einkehr aber sehr charmant. Den Garten im Wohnzimmer wussten schon die Römer

zu schätzen, auch die Japaner haben schöne Beispiele entwickelt.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Finn Denker
Finn Denker

Projekte

empfehlen sie uns gern weiter.